Rehasport kurz erklärt

  • Der Rehabilitationssport ist gesetzlich im Neunten Sozialgesetzbuch §44 verankert und zählt zu den Leistungen der medizinischen Rehabilitation und Teilhabe am Arbeitsleben
  • Zielsetzung des Reha-Sportes ist es, die Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit, die Ausdauer der einzelnen Teilnehmer zu verbessern und dadurch die Beschwerden zu lindern sowie die Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen
  • Reha-Sport ist eine Sachleistung, die für die Teilnehmer kostenfrei ist und die dem Versicherten lt. Sozialgesetzbuch zusteht
  • Reha Sport unterstützt die ärztliche Behandlung und entlastet zusätzlich das Heilmittelbudget Ihres Hausarztes
  • Jeder niedergelassene Arzt darf Reha-Sport verordnen
  • Die Genehmigung der Reha-Sport Maßnahme erfolgt durch die Krankenkasse
  • Reha-Sport wird in Gymnastikgruppen durchgeführt. Die Kurse werden von einem Physiotherapeuten mit einer speziellen Zusatzqualifikation geleitet

Wir helfen Ihnen bei

  • ORTHOPÄDISCHE PROBLEME
  • OSTEOPOROSE
  • MORBUS BECHTEREW
  • KREBS- UND TUMORERKRANKUNGEN

Ihr Weg zum Rehasport

Vom Arzt verordnet von der Kasse bezahlt

  1. Sie gehen zum Arzt Ihres Vertrauens.
  2. Ihr Arzt verordnet Ihnen Reha-Sport.
  3. Ihre Krankenkasse genehmigt.
  4. Sie können mit Reha-Sport starten.
Bookmark and Share
Sie befinden sich hier:

Rehasport

superadmin
28. Januar 2015
Menu