Inkontinenz ist ein Krankheitsbild, das Kinder im Vorschul- und Schulalter ebenso betrifft, wie Erwachsene.

Durch anatomische Veränderungen im Urogenitaltrakt, mangelnde Körperwahrnehmung, ein manifestiertes Schmerzempfinden nach rezidivierenden Harnwegsinfekten oder auch durch psychosomatische Komponenten können Kinder inkontinent werden.

Eine kompetente und einfühlsame Physiotherapie kann – gelegentlich in Verbindung mit dem Einsatz eines Myofeedbackgeräts – zu raschem und nachhaltigem Erfolg führen.

Physiotherapeutische Behandlungsziele:

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Erlernen des Wechsels zwischen Körperan- und entspannung
  • Erlernen der isolierten Beckenbodenanspannung
  • Erarbeiten der Koordination zwischen Beckenboden- und Bauchmuskulatur
  • Evtl. Anleitung und Unterstützung beim Myofeedbackgerät
Bookmark and Share
Sie befinden sich hier:

Beckenbodengymnastik

superadmin
28. Januar 2015
Menu